28.1.12

Winter, wie ich ihn mag

Knackig kalt ist es seit gestern und wenn ich auch eigentlich schon mehr auf Frühling als auf Winter eingestellt war, genieß ich es total. Endlich mal klare frostige Luft und vor allem endlich mal Sonne. Das tut so gut. Auch die Hunderunde macht so richtig Spaß. Ich finde es wunderschön, wenn alles vom Frost bzw. Rauhreif überzogen ist. Es hat irgendwie was magisches. An solchen Tagen denk ich oft, was würde mir alles in der Natur entgehen, wenn ich keinen Hund hätte. Ich bin nicht der Typ, der joggt oder ohne Hund auf die Idee käme, täglich durch Feld und Wald zu streifen. Von allem anderen abgesehen, was einem Hunde sowieso geben im Zusammenleben mit ihnen, ist das auch ein wunderschöner Nebeneffekt. Morgen gehts zum 80. Geburtstag meiner Patentante und heut abend machen wir es uns gemütlich.

Der eine so, der andere so



Ich werde mich ihnen gleich anschließen und wünsch euch noch einen wunderschönen Abend.




Tschüss sagt Doris                                

Kommentare:

  1. Mir geht's genauso Doris, wenn ich keine Hunde hätte, wäre ich auch nicht dauernd draußen unterwegs und würde viel verpassen von diesen schönen Eindrücken der Natur. Ist doch gut, dass wir unsere Fellfreunde haben♥.
    Schön ist es geworden, Dein neues Anne-Design!!
    Liebe Grüße, Annett

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Annett, ich finds auch sehr schön. Typisch Anne.Bin sehr glücklich damit.

      Löschen