31.12.12

Kleiner Rückblick 2012

Ich hoffe, ihr hattet ein schönes Weihnachtsfest und habt die Möglichkeit, die Zeit zwischen den Jahren mit den Rauhnächten in Ruhe zu genießen. Wir hatten schöne Feiertage. Die kurze Zeit zwischen den Jahren vergeht wie im Flug u. a. auch deshalb, da ich und auch meine "kleine" Schwester zwischen den Jahren Geburtstag feiern. Die wenige dann noch verbleibende Zeit haben wir für unser neues Zuhause genutzt, indem wir uns unter anderem nach einem Ostfriesensofa umgesehen haben und uns um diverse andere Dinge gekümmert haben, denn nach Neujahr gehts dann in den Endspurt und wir hoffen, dass wir im Februar dann wirklich einziehen können. Nach den anstrengenden Wochen vor Weihnachten habe ich die Feiertage wirklich sehr genossen. Da ein Jahreswechsel ja auch oft mit guten Vorsätzen und Plänen verbunden ist, also sozusagen Aufbruch zu neuen Ufern, habe ich euch noch ein paar Impressionen aus Emden mitgebracht, wo wir den 2. Weihnachtstag verbracht haben.


Nicht sehr weihnachtlich, aber bei den milden Temperaturen, hatte es das Weihnachtsfeeling ja sowieso etwas schwerer in diesem Jahr.


2012 war ein spannendes, ereignisreiches und arbeitsintensives Jahr. Zum Glück gab es keine wirklich schlechten Nachrichten. Im Vordergrund stand natürlich der Hausbau, der im Mai gestartet ist und viel Zeit und auch manche Nerven gekostet hat. Aber die Vorfreude auf das eigene Zuhause überwog natürlich. 2012 war auch mein 1. Bloggerjahr. Monatelang war ich schon mit der Idee schwanger gegangen, traute mich aber nicht. Und als ich dann doch gestartet bin, fragte ich mich, ob wirklich überhaupt jemand in der großen Bloggerwelt Interesse an meinem Geschreibsel hat. Mittlerweile habe ich eine kleine, aber feine Leserschaft, die mir die Treue hält, auch wenn ich in diesem Jahr nicht wirklich viel Zeit hatte, was sich nach dem Umzug hoffentlich ändern wird. Dafür ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle. Bevor ich mich für dieses Jahr verabschiede, gibt es noch einen kleinen Jahresrückblick

Januar


Das Jahr beginnt am 1. Januar mit meinem ersten Blogeintrag und ich merke schnell, wieviel Spaß mir das bloggen und der Austausch mit anderen Bloggern macht. Es ist richtig Winter mit viel Schnee und Kälte und dementsprechend kuscheln wir uns zuhause ein.

Februar


Im Februar wurde es dann ungemütlich, der Monat war nass und dunkel, mein Rheuma meldete sich verstärkt und Fritzi kam verletzt nach Hause und hatte nach der Behandlung bis in den Herbst eine kahl rasierte Stelle am Hals. Aber es ging ihm zum Glück schnell wieder richtig gut.

März


Endlich Frühling. Die Sonne scheint, die Krokusse sprießen. Soweit es die Zeit zulässt, genießen wir lange Spaziergänge mit Justin und der Garten ruft auch wieder. Ansonsten ein eher ruhiger Monat. 

April 


Außer die wöchentlichen Inside 7 von Annelie habe ich im April fast nichts gepostet. Das Wetter war immer noch kalt und wir warteten und warteten, dass endlich die ersehnte Baugenehmigung eintrifft.

Mai


Nicht nur unsere Kater genießen die ersten warmen Tage. Wir warten immer noch darauf, unser Bauprojekt starten zu können. Und kurz vor Monatsende ist es dann endlich soweit.

Juni


Innerhalb kürzester Zeit entsteht der Rohbau. Es ist so aufregend nach dem Träumen und Planen jetzt täglich zu sehen, wie unser Traum Wirklichkeit wird. Ansonsten müssen wir wieder mal mit Fritzi zum Notdienst und ich selber mehrmals zur Zahnärztin meines Vertrauens.

Juli


Fast den ganzen Juli regnet es, der Bau versinkt im Matsch. Ich zeige mich endlich mal im Blog, bin Dauergast bei meiner Zahnärztin und zum Monatsende kehrt endlich der Sommer zurück.

August




Im August suchen wir Bad und Küche aus, gucken viel Olympia und sorgen uns sehr um unseren Justin, bei dem ein Lipom festgestellt wurde und der dann Ende August operiert wurde und zum Glück alles gut überstanden hat. 

September


Im September sehen wir keine Handwerker auf dem Bau, denn das Warten auf die Putzer hält schon im August Einzug. Stattdessen guck ich von unserer zukünftigen Terasse aus auf dies bezaubernde Idyll. Justin, der sich grad erst von seiner OP erholt hat, wird von einem fiesen Hotspot gequält. Und wir warten weiter.

Oktober


Kimba wartet auch schon auf die Putzer :-), die dann mit 8 Wochen Verspätung tatsächlich doch noch kommen. Tierarzt- und Zahnarztbesuche standen auch wieder an. Und dann noch der richtig schöne runde Geburtstag von Herrn Vertellkes, ein Tag, an den wir gerne zurückdenken.


November


So langsam kündigt sich das Jahresende an, im Büro wirds jetzt richtig arbeitsintensiv, ein Morgenspaziergang mit Justin an einem der Resturlaubstage war eine schöne Auszeit. Der Bau macht endlich Fortschritte, wir sorgen uns um Kimba, der einen ganzen Tag verschwunden ist und den wir dann abens beim Nachbarn im Schuppen eingesperrt finden und fangen an zu entrümpeln.

Dezember



Ein sehr anstrengender Arbeitsmonat, ein Besuch auf dem adventlichen Markt am Schloss, Warten auf die Elektriker und dann endlich noch ein paar freie entspannte Tage zum Monatsende. Ein schönes Weihnachtsfest und dann noch mein Geburtstag.

Ich denke, das war zum Jahresende auch der längste Post meines ersten Blogjahres. Den morigen Silvesterabend verbringen Herr Vertellkes und ich ganz ruhig mit unseren Tieren, die wir an Silvester natürlich nicht alleine lassen bei der ganzen Böllerei. Ich wünsch euch allen einen schönen Silvesterabend, wenn ihr mit Freunden feiert, dann viel Spaß, kommt alle gut und gesund ins neue Jahr und ich freue mich auf ein neues spannendes, erlebnisreiches 2013 mit euch. 

Guten Rutsch wünscht euch

Doris

Kommentare:

  1. danke für das mitnehmen auf deiner persönlichen zeitreise! ich wünsche dir ein gesundes und spannendes neues jahr mit ganz vielen tollen erlebnissen und eindrücken und freue mich, wenn du uns wieder mitnimmst auf deiner reise.
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ina, für dich auch alles Gute und vor allem Gesundheit im neuen Jahr. Lieben Gruß

      Löschen
  2. Auch ich wünsche Dir ein gutes, gesundes und schönes Neues Jahr 2013 und danke, dass Du immer mal wieder bei mir vorbeischaust und auch kommentierst. Für Euren Umzug wünsche ich Euch nur das Allerbeste und dass Ihr Euch immer wohlfühlt im Neuen Haus. Aber was ist bitte ein Ostfriesensofa? Kenne ich nicht, obwohl meine Mutter Ostfriesin war. Also,

    alles Liebe und Gute für Euch alle
    (die Vierpfoten eingeschlossen)
    Brigitte die Weserkrabbe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Brigitte, danke für deine lieben Wünsche. Für dich auch ein frohes und gesundes neues Jahr. Also eine Ostfriesensofa, wie soll ich das erklären. Vielleicht gibt es sie woanders auch unter anderem Namen, aber sie sind eben typisch für Ostfriesland und heißen auch so. Es ist ein Tisch- oder auch oft gerne Küchensofa mit abklappbaren Armlehnen, früher oft im sogenannten Friesenblau. Wenn du unter google mit Bildern suchst, findest du sicher einige Beispiele. Ganz lieben Gruß

      Löschen
    2. Dankeschön Doris, so einigermaßen kann ich es mir jetzt vorstellen, werde aber auch nochmal danach googeln.

      lieben Gruß
      Brigitte die Weserkrabbe

      Löschen
  3. Liebe Doris,

    vielen Dank für diesen Einblick in Dein 2012. Einiges hatte ich ja bereits mitverfolgt. Die Sorgen um Justin zum Beispiel.

    Ich wünsche Dir alles Gute für 2013. Es wird sicher nochmal ein spannendes Jahr für Euch.

    Viele Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen, liebe Doris :) :)

    zuallererst noch nachträglich ganz herzliche Glückwünsche zu deinemm Geburtstag und alles Gute .. in jeder Hinsicht, und natürlich auch fürs Neue Jahr - möge es ein wundervolles Jahr für Euch werden, im eigenen Zuhause!

    Das kann ich mir gut vorstellen, dass du die Feiertage nun besonders genossen hast, nach all den anstrengenden Wochen. Und nun geht's in den Endspurt - ich wünsch Euch ganz viel Kraft. Umso mehr werdet Ihr dann das eigene Heim genießen :)

    Hach ..wundervolle Bilder zeigst du von Emden. Und deinen Rückblick hab ich gespannt und gern gelesen mit den schönen Fotos dazu. Erst ein Jahr? es kommt mir schon eine Ewigkeit vor, und ohne deinen Blog kann ich es mir gar nicht vorstellen!

    Ganz liebe Grüße an dich ..eine gute und nicht so stressige neue Woche wünsch ich dir :)

    Ocean, immer noch mit steifem Nacken, grmpf ..naja, irgendwann geht das sicher von selbst wieder weg ..

    AntwortenLöschen