17.3.13

Der Winter ist zurück, ich auch

Hallo ihr Lieben, endlich schaffe ich es mal, mich zu melden. Ich habe ein ganz schlechtes Gewissen, dass ich so ganz ohne Ankündigung in die Umzugspause verschwunden bin, aber auf einmal rannte die Zeit im Sauseschritt und noch tausend Dinge waren zu erledigen, so dass einfach keine Zeit mehr blieb fürs Internet usw. und wenn mal Pause war, war ich viel zu kaputt und müde, um den PC noch hochzufahren. Jetzt sind wir seit fast 3 Wochen im neuen Heim und noch ist so viel zu tun, dass die Freizeit äußerst knapp ist. Noch haben wir das alte Haus nicht übergeben, es ist dort auch noch einiges zu tun, so dass ich mich zumindest in den nächsten Wochen sicher nur sporadisch melden werde. Inzwischen gehe ich auch wieder ins Büro, obwohl ich eigentlich Urlaub vom Urlaub bräuchte. Aber so langesam vermiss ich die Bloggerwelt und daher bin ich nun wieder da, genauso wie der Winter. Seit über einer Woche schneit es jeden Tag und alles ist weiß draußen. So langsam leben sich auch unsere Tiere ein. Justin genießt es, die neue Umgebung zu erkunden und hat gegenüber schon 3 Verehrerinnen, eine Westi-Dame und ihre beiden Töchter, die ihn anhimmeln. Unseren Katern fällt die Umstellung etwas schwerer, was ja zu erwarten war, zumal sie ja erst mal auf ihren gewohnten Freigang verzichten müssen bzw. mussten. Denn Fritzi hat sich seinen Freigang erkämpft. Die ersten 3 Tage hatte er genug damit zu tun, die neue Wohnung zu erkunden. Dann am 4. Tag ist er uns trotz aller Vorsicht in den Abendstunden entwischt. Unsere Angst und Sorgen könnt ihr euch vielleicht vorstellen, 3 Tage und Nächte war er verschwunden. Wir haben uns die Nächte um die Ohren geschlagen und ich habe schon fast damit gerechnet, ihn nicht wiederzusehen. Dann in der 3. Nacht saß er plötzlich vor dem Schlafzimmerfenster und miaute, so wie er es vom alten Haus kannte, wenn er von seinen nächtlichen Streifzügen zurückkam. Welch eine Freude.


Dieser Rumtreiber

Seitdem geht er jeden Abend, wenn es dunkel wird für 1-2 Stunden auf Pirsch und kommt dann zurück. Kimba wird so langsam auch richtig unzufrieden, marschiert den ganzen Tag von einem Fenster zum nächsten und klagt uns lautstark sein Leid. In ein paar Tagen werden wir wohl ihm auch den ersten Freigang unter Aufsicht ermöglichen.


 Hier schläft er ausnahmsweise mal friedlich

Da wir gleich noch zur alten Wohnung rüberfahren, verabschiede ich mich auch schon wieder, natürlich nicht ohne Annelies Inside 7, die ich ja in den letzten Wochen zum ersten Mal versäumt habe.


Vor der Tür . . . ist es weiß, was wir seit gestern auch sehen, denn da wurde endlich die Haustür geliefert.
ich sollte endlich . . . einen Frisörtermin machen.
ich versuche . . . mir jeden Tag eine kleine Ruheinsel zu schaffen.
glücklich macht mich . . . Herr Vertellkes, meine Tiere, mein neues Zuhause, so vieles.
mein Leben . . . ist zurzeit sehr abwechslungsreich und aufregend.
ich freue mich . . . auf mehr Freizeit und für die schönen Dinge des Lebens, wenn der Umzugsrummel ganz abgeschlosen ist.
Ich wünschte . . . der Frühling ließe uns nicht mehr zu lange warten.

Euch wünsche ich allen eine schöne Woche

und tschüss sagt Doris

Kommentare:

  1. Ich wünsche euch alles Gute im neuen Heim. Lebt euch gut ein und gewöhnt euch erst mal an alles neue. Ein Glück das Fritzi wieder zurück gefunden hat. Eure Sorgen kann ich gut verstehen. Ich wünsche euch eine schöne Woche.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Doris, auch ich wünsche Euch ein gutes Leben in Eurem neuen Heim! Es hat doch auf jeden Fall gut angefangen: Euer vorwitziger Kater ist wohlbehalten zurück gekommen und mein Magazin *lach* ist als erstes bei Euch eingetrudelt. Wie nett von Dir, mir diese hübsche Anekdote zu berichten! Und natürlich vielen Dank, daß Du sozusagen als Co-Glücksfee meine Verlosungs-Aktion bei Dir verlinkt hast!
    Jetzt wünsche ich Dir viel Energie für die restlichen Arbeiten am alten Haus und viel Spaß für die sicherlich auch viele Arbeit, die das neue Zuhause noch machen wird. Aber da geht es ja voran auf dem Weg zu Eurem Traumzuhause...
    Leider auch nur naß-graue Grüße aus dem Süden, aber dafür ganz herzliche
    Christel

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Doris,
    da ich auch ziemlich wenig Zeit hatte in den letzten Wochen habe ich doch so einiges verpasst. Herzlichen Glückwunsch also erstmal zum neuen Heim. Viel Durchhaltevermögen von jetzt an, auf das alles irgendwann so ist wie Du/Ihr es Euch vorstellt. Es wird eine Menge Arbeit vor Euch liegen. Ich kenne das nur zu gut, und es hört niemals auf.
    Aber bei allem freue ich mich, dass Euer Fritzi doch noch zurück gefunden hat. Da atme ich mit auf, weil es mir immer wieder auch weh tut, wenn eine Pelznase verschwindet.
    Und nun wünsche ich Dir eine schöne Woche und
    lasse Dir viele liebe Grüße hier,
    Birgit mit Maxi + Mogli

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Doris,
    nochmals vielen Dank, daß Du meine Giveaway Aktion verlinkt hast! Und schau doch bitte unbedingt mal in meinen Country Charme Blog. In meinem Post "Die Verlosung" gibt es Neuigkeiten für Dich!!!
    Liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Doris !
    alles alles Gute für das Leben im neuen Heim!
    Und nachdem die "tierischen Bedürfnisse" geklärt sind, wirst du sicher bald einen herrlichen Frühling und Sommer geniessen können. Du weißt doch : was lange wärt...
    Drück dich und freu mich mit euch!
    Anne und die Zwerge

    AntwortenLöschen