17.11.13

Eine so lange . . .

Pause war absolut nicht geplant. Aber bei uns war und ist momentan eine stressige Zeit, so dass einfach keine Zeit fürs bloggen geblieben ist. Ein lieber, uns nahestehender Mensch, hatte einen Unfall und sitzt nun für eine gewisse Zeit im Rollstuhl. Unser neues Heim ist Teil eines ehemaligen Bauernhofes (dazu mehr, wenn ich wieder ein bisschen mehr Zeit habe)  und der Bruder meines verstorbenen Vaters lebt auch noch hier. Eigentlich ist er noch total fit, nun braucht er aber durch den Unglücksfall praktisch eine rund um die Uhr Pflege, auf jeden Fall so lange, wie er im Rollstuhl sitzen muss. Die Pflege bleibt zum größten Teil an Herrn Vertellkes hängen, aber es gehört ja viel drumherum dazu. So haben wir momentan kaum Zeit,  mal etwas für uns zu tun. Wir hoffen, dass diese Umstände bald vorbei sind bzw. sich die Situation etwas beruhigt hat. Eigentlich hatte ich mir nach der stresssigen Vorweihnachtszeit im letzten Jahr, als der Bau in die Endphase ging, dies Jahr irgendwie besinnlicher vorgestellt, aber noch ist ja ein wenig Zeit, bis es soweit ist  und ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben. Im Büro ist jetzt zum Jahresende auch eine sehr arbeitsintensive Phase, so dass ich abends oft den PC gar nicht mehr angemacht habe. Ich habe bei euch sicher auch nicht alle Einträge der letzten Zeit mit bekommen. Ich hoffe, es geht euch allen gut und ich gelobe Besserung, so bald wie möglich. Zum Glück muss man sich als Hundemensch ja bei allem Stress auch immer die Zeit nehmen, in die Natur zu gehen und grad in stressigen Zeiten sind die Spaziergänge mit Justin ein bisschen Erholung.


Im Frühsommer waren diese 3 Schönheiten bei uns am Haus auf der Weide, ich konnte ihnen von der Terasse aus zuschauen.



Duftende Senffelder, die im November noch mal die an den Frühsommer 
und Raps erinnern.


Ich wünsch euch eine schöne Herbstwoche und

tschüss sagt Doris

Kommentare:

  1. Liebe Doris,
    schön, dass du einen Zwischenbericht gegeben hast.
    Nimm dir alle Zeit, die du benötigst. Das Bloggen ist
    nicht lebenswichtig. Andere Dinge gehen vor.
    Einen guten Start in die neue Woche wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Doris,
    schön wieder was von dir zu lesen. Nimm dir ruhig die Zeit für euren Patienten. Das ist viel wichtiger. Wir warten hier auf dich. Ich wünsche euch viel Kraft und Geduld und drücke die Daumen das ihr die Zeit bald wieder richtig geniessen könnt.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  3. da hat es euch ja mal wieder richtig erwischt!
    Aber du weißt ja : ich warte auf dich und neues vom Bauernhof *lach*
    Pass auf dich auf und Gute Besserung für den Patienten!

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Doris, ich schau einfach immer mal vorbei und schaue, ob es Neuigkeiten vom Land höre. Aber fühle Dich bloß nicht gedrängt! Man muß auch mit seinen Kräften haushalten und Ihr habt gerade genug wichtige Dinge zu erledigen. Ich finde es bewundernswert, daß Ihr so für Euren Verwandten da seid!
    Dem Patienten vor allem gute Besserung, Euch allen alles Gute und Liebe und eine friedvolle Adventszeit
    Christel

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Doris,

    das hört sich wirklich sehr kräfteraubend an ..oh je. Herzliche Gutebesserungswünsche sende ich ..hoffentlich geht es ihm bald wieder gut und er kann den Rollstuhl verlassen. Ja, und die stressige Phase vor Jahresende ..ist hier ja ähnlich. Gut, dass wir zumindest die Hunderunden haben, die uns auf jeden Fall an die frische Luft "treiben", gell?

    Ich grüß dich ganz lieb und wünsche dir vor allem so viel Ruhe und Zeit für dich, wie irgend möglich,
    Ocean

    AntwortenLöschen